Über uns

Entstehung der “Zeller Schwarze Katz”

Wie ist der Name “Zeller Schwarze Katz” entstanden?

Zwei Weineinkäufer aus Aachen wollten in Zell 1.000 Liter (Fuder) Wein kaufen. Die feinen Herren aus Aachen, probierten ein Fass nach dem anderen, aber man konnte sich nicht entscheiden, denn jeder der gekosteten Weine war erstklassig!

Nach dem reichhaltigen durchprobieren, war man am Ende doch recht betrunken.

Als man nach durchzechter Nacht immer noch keinen der Weine als den Besten auserkoren hatte und die Entscheidung auf den nächsten Tag verschoben werden sollte, schlich sich eine schwarze Katze in den Keller und sprang plötzlich auf eines der Weinfässer.

Als der Winzer genau von diesem Fass nochmals nachschenken wollte, hob die Katze fauchend ihre Pfoten und schlug nach dem Winzer, als wolle sie verhindern, dass dem Fass auch nur noch ein einziger Tropfen entnommen wurde.

Winzer und Weinkäufer sahen dies als den entscheidenden Wink.

Schnell war man sich einig, dass das schlaue Tier gekommen war, um den unschlüssigen Herren zu sagen: “Das ist das Fass, das Ihr kaufen sollt!” So kam der Kauf denn auch zustande.

Da eine Katze den fachkundigen Tipp zum Kauf gab, wurde der Inhalt des Fasses “Zeller Schwarze Katz” getauft!

Die Winzerschaft hat die Bezeichnung für beste Zeller Weine übernommen, so dass der Name “Zeller Schwarze Katz” künftig für hervorragende Qualität bürgen sollte.